Luiza Licina-Bode neue Tierschutzbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion

Die Bundestagsabgeordnete Luiza Licina-Bode ist gestern zur Tierschutzbeauftragten der SPD-Bundestagsfraktion ernannt worden.

In dieser Funktion ist sie zukünftig für die Tierschutzpolitik der SPD im Bundestag verantwortlich. Als Mitglied des Bundestagsausschusses für Ernährung und Landwirtschaft ist sie für Tierschutzthemen zuständig, insbesondere auch für die Überführung von Teilen des Tierschutzrechts in das Strafrecht.

„Im Koalitionsvertrag ist eine verbindliche Tierhaltungskennzeichnung, die Förderung von Stallumbauten für mehr Tierwohl vereinbart, genauso wie das Verbot des illegalen Welpen-Handels bis hin zur Erforschung von Ersatzmethoden zur Vermeidung von Tierversuchen. Für diese Themen und mehr werde ich mich tatkräftig einsetzen und den Tieren, und damit dem Tierschutz, eine starke Stimme geben“, sagt Luiza Licina-Bode.

Die Nordrhein-Westfälin, die seit 2021 den Wahlkreis Siegen-Wittgenstein im Bundestag vertritt, ist auch Mitglied im Rechtsausschuss und dort verantwortliche Berichterstatterin für den Verbraucherschutz.